Geht nicht gibt’s nicht.

Mehr als 200 Mitarbeiter arbeiten bei Hengst daran, innovative Lösungen für die Automobil- und Motorenindustrie zu entwickeln. Mit einer fundierten Ausbildung, der Fähigkeit zum Querdenken und viel Kreativität stellen sie sich den hohen Anforderungen der Hersteller – und scheinen diese auf den ersten Blick noch so unmöglich. Unterstützt werden unsere Entwickler dabei von allen gängigen CAD-Programmen und modernsten Prüfständen. Zusätzlich fließt in unsere Entwicklung das Know-how angrenzender Abteilungen wie zum Beispiel der Fertigung ein. Eine hohe Material-, Prüf- und Beurteilungskompetenz sind darum bei Hengst schon in der Entwicklungsphase sicher gestellt.

Test bestanden!

Dass FMEA bei uns groß geschrieben wird, hat nicht nur orthographische Gründe, sondern ist in der Entwicklung ein wichtiges Instrument, um Fehler gleich in der Anfangsphase zu vermeiden. Simulationen am Computer und umfangreiche Erprobungsmöglichkeiten vom Prüffeld über den Motorprüfstand bis zum Schwingungsprüfstand stellen sicher, dass Fehler in allen Phasen ausgeschlossen werden können.

Von der Nobelkarosse bis zum Nutzfahrzeug.

Ob hochwertige Luxuslimousine, leistungsstarker Sportwagen, funktionaler Kleinwagen oder schweres Nutzfahrzeug: Die Tatsache, dass wir für all diese Fahrzeugarten Filtrationslösungen entwickeln, zeigt die Bandbreite unserer Kompetenz, für alle Anforderungen die optimalen Lösungen entwickeln zu können.